Diskriminierendes Verhalten – Spottgedicht

Hintergrund: Ein Spottgedicht auf Schweicher Bürgerinnen, die Freundschaften mit Juden pflegten.

Hier findest du das Spottgedicht und Hintergründe zur Entstehung des „Gedichtes“.

Aufgaben

  1. Fasse den Inhalt des Spottgedichtes kurz zusammen.
  2. Durch welche sprachlichen Mittel ist zu erkennen, dass es sich um einen Text handelt, der die jüdische Bevölkerung diskriminiert.
  3. Wie wird das Verhalten der drei Schweicher nichtjüdischen Bürgerinnen dargestellt?
  4. Versetze dich in die Person der Frau Kettern. Was könnte sie einer guten Freundin in einem Brief mitgeteilt haben, nachdem sie das das Spottgedicht gelesen hatte? Wie war vielleicht ihr erster Eindruck? Welche Ängste könnte sie äußern. Wie könnte sie sich jetzt als Schweicher Bürgerin fühlen? Was könnten ihre Hoffnungen für die Zukunft sein?